Proof Papiere

Wir proofen auf vier zertifizierten Papiersorten, zwei ohne optische Aufheller für "klassische" Proofs und zwei Proofpapiere mit otpischen Aufhellern für Fogra51/Fogra52 und Heaven42 Proofs. Alle Proof Papiere sind durch die Fogra als Proof Substrate zertifiziert:

Für die Simulation von Bilderdruckpapieren verwenden wir das Gravure Proof Papier von EFI mit 245g/qm. Es fühlt sich sehr hochwertig an, und eignet sich auch perfekt für Präsentationen beim Kunden.
Das 4245 ist ein gestrichenes universell einsetzbares semimattes  und wischfestes Papier. Dieses speziell für den Offset- und Tiefdruck entwickelte Proofpapier ist kompatibel zu den Papiertypen 1 und 2 der ISO 12647-2 und kommt für diese Papiere nahezu ohne eine Papiersimulation aus. Das EFI 4245 ist das 4245 GRACoL/SWOP #3 zertifiziert und für den Tiefdruckbereich (S1 und S2) und für den Offsetdruckbereich (PT3) ist dasPapier auch durch die FOGRA zertifiziert. 
 

EFI Gravure Proof Paper 4245 Semimatt:

  • Semimatt gestrichenes Papier
  • Sehr großer Farbraum
  • Einseitig bedruckbar
  • Sehr gutes Fadingverhalten
  • Sehr geringer Anteil an optischen Aufhellern
  • Gewicht: 245 gr/ qm
  • Stärke: 260μ
  • Opazität: 96%
  • L*a*b Papierweiß: 94,8 / 0,3 / -1,5

Wer einen Proof für Naturpapiere benötigt, dem bieten wir einen Proof auf mattem EFI 9120XF 120g/qm Papier an. Dieses Proofpapier beinhaltet praktisch keine optischen Aufheller. Die spezielle Einfärbung und der hohe L-Wert eignen sich sehr gut für die Simulation von matten Bedruckst. Es ist perfekt für die Simulation von Naturpapieren, da es in Haptik und Dicke einem Briefpapier sehr ähnlich ist.
 

EFI Proof Paper 9120XF Matt

  • Großer Farbraum
  • Leicht faltbar
  • Geringer Anteil an optischen Aufhellern
  • Gewicht: 120 gr/qm
  • Stärke: 150µ
  • Opazität: 95%
  • Glanz: 6%
  • L*a*b Papierweiß: 96,7 / 0,2 / -2,4

Die ECI (European Color Initiative) schreibt in Ihrer Praxisempfehlung „Uncoated“-Proofs:
"Eine weitere Besonderheit ist beim Proofen für den Druck auf ungestrichenem Papier zu beachten: Das für „Coated“-Proofs üblicherweise verwendete semimatte Proofpapier ergibt auch bei sehr gutem messtechnischem Ergebnis der Medienkeilauswertung eine schlechte visuelle Proof-Druck-Übereinstimmung. Die Verwendung von für den Druck auf Proofdruckern aufbereitetem ungestrichenem Proofpapier ergibt die bestmögliche messtechnische Übereinstimmung mit den Sollwerten aus der Charakterisierungsdatei und sorgt zudem für die bestmögliche visuelle Übereinstimmung von Proof und Druck."
http://www.eci.org/doku.php?id=de:colorstandards:offset
 

Proof Papiere mit optischen Aufhellern (OBA)

EFI Proof Paper 8245 OBA Semimatt
Wer einen Proof für Bilderdruckpapiere mit optischen Aufhellern benötigt, dem bieten wir einen Proof  auf semimattem EFI 8245 OBA semimatt mit 245 gr/qm Papier an. Das EFI Proof Paper 8245OBA Semimatt wurde speziell entwickelt für das Proofing weißer und aufgehellter, gestrichener Auflagenpapiere. Der Weißpunkt dieses semimatten Papiers ist sehr nah an den Werten des FOGRA51-Profils und ermöglicht damit das Proofing nach FOGRA51 nahezu ohne Papierweißsimulation. Ausserdem ist es gut geeignet für die Simulation von Druckbedingungen PC1 gemäß ISO 12647-2:2013.
 
  • Gewicht: 245 g/m²
  • Stärke: 245 μm
  • Opazität: > 95 %
  • Glanz: 22 %
  • CIE L*a*b* (M0): 95,8 | 0,9 | -4,3
  • CIE L*a*b* (M1): 96,0 | 1,1 | -5,6

EFI Proof Paper 8175 OBA Matt
Wer einen Proof für Naturpapiere mit optischen Aufhellern benötigt, dem bieten wir einen Proof auf mattem EFI 7175 OBA matt mit 175gr/qm Papier an. Das EFI Proof Paper 8175OBA Matt wurde speziell entwickelt für das Proofing ungestrichener, stark aufgehellter Auflagenpapiere. Es ist sehr gut geeignet für Proofing nach Fogra52.
 
  • Gewicht: 175 g/m²
  • Stärke: 230 μm
  • Opazität: 97 %
  • Glanz: 5 %
  • CIE L*a*b* (M0): 96,8 | 2,5 | -7,7
  • CIE L*a*b* (M1): 97,0 | 3,0 | -10,8
Die beiden Naturpapiere sind FSC-zertifiziert, das 8245OBA Papier ist PEFC zertifiziert.